Ankersteinhaeuser – Herzlich Willkommen

2. April 2008

Ankersteinhaeuser

Filed under: — admin @ 3:26

Hallo liebe Ankersteinbaufreunde!

Wir sind die Brüder Markus und Lorenz Steinhäuser und berichten auf dieser Seite über unsere Bauprojekte mit Ankersteinen.

Unsere Ankersteine sind jedoch nicht die Weltbekannten Richter-Ankersteine sondern die etwas weniger bekannten, Ankerstones oder auch Realstones genannten Steine. Diese haben an der Unterseite Noppen und an der Oberseite entsprechende Kerben, die es erlauben, auch deutlich größere Gebäude bauen zu können. Sie gehen auf die Gebrüder Lilienthal zurück, die das Verfahren zum Pressen von Steinmehl entwickelten.

Getreu dem ursprünglichen Motto der Steine – Bauen ohne Bindemittel – ist es uns wichtig, alle unsere Bauwerke ohne den Einsatz von Klebstoff oder Mörtel zu errichten. Wir legen Wert darauf, unsere Steine selbstverständlich wieder verwenden zu können. Wer den Feinsinn hat, ein Spielzeug zu erwerben, das durch seine Langlebigkeit und Variationsbreite besticht wird sicherlich mehr als einmal Freude an der Gestaltung neuer Projekte haben wollen.

Die Links zu unseren Bauprojekten findet ihr rechts. Wenn ihr diese Seite  noch nicht kennt, blättert mal durch, es lohnt sich!

7 Kommentare »

  1. Lieber Herr Dr. Steinhäüser, ich bin sehr beeindruckt. Gerade stelle ich mir unseren Bürgertreff in Beuna vor – das würde bestimmt ein tolles Projekt werden.
    Viele Grüße Henni Kuta

    Kommentar by H.Kuta — 7. Oktober 2008 @ 10:06

  2. Ich kenne einen der Herren und muß sagen, daß er mir nicht als Dr. Steinhäuser bekannt ist, aber nichts desto Trotz muß ich sagen, daß ich von den hier abgebildeten Bauprojekten schwer begeistert bin. Vom Fußbodenmosaik bis hin zu zierlichen Strebefeilern, die große Lasten sicher tragen, bis hin zur freischwebenden Kuppel bin ich schier beeindruckt und kann letztlich nichts anderes mehr als mit offenem Mund leise “Wahnsinn” zu murmeln und voller Respekt meinen Hut zu ziehen. Ich bin auf Euer nächstes Projekt gespannt. Toll!

    Kommentar by John the Brave — 1. November 2008 @ 16:57

  3. Tolle Arbeiten! Ich bin begeistert. Wie wäre es mit einem Nachbau unserer denkmalgeschützten Hoppenhauptkirche, die Sie ja kennen?.Wenn Ihrerseits Interesse besteht, rufen Sie mich an. Kontakt über Frau Kuta.

    Kommentar by Dr. Gerd Suderlau — 5. November 2008 @ 11:47

  4. Habe einen individuell gestalteten Kasten mit diesen Bausteinen geschenkt bekommen und setzt sie in meinen Therapieeinheiten ein:
    - zur Verbesserung der Feinmotorik bei einer 50- jährigen Schlaganfallpatientin
    - zur Schulung von Räumlichkeit, Feinmotorik, Konzentration und Ausdauer bei einem 4- jährigen männl. Patienten (sein Vati ist begeistert und wollte wissen wo man diese Steine kaufen kann)

    Kommentar by Praxis für Ergotherapie — 6. Januar 2009 @ 18:10

  5. Hallo ihr zwei lieben Baumeister,
    konnte heute mit meinem 8- jährigen B. eine neue Baustelle eröffnen, weil ich gestern Steinenachschub erhalten habe. Seine Mutter ist begeistert über
    a) die Möglichkeiten
    b) was ihr Sohn spielerisch damit lernt

    Eigentlich habe ich ihn “nur” eine Mauer und in diese eingebunden eine Treppe bauen lassen. B. mußte unter meiner Kontrolle auf die Fugen achten. Die Therapieeinheit ging 20 Minuten länger. B. hat freiwillig wieder von vorn angefangen als er fast alles infolge Ungeschicktheit einriß. Er hatte auch gar keine Lust mit dem Bauen aufzuhören und mit dem Weitermachen bis nächste Woche warten zu müssen.
    Werde gern weiterberichten von den Einsatzmöglichkeiten in einer Ergopraxis.

    Kommentar by Waldemar Pawelski — 24. März 2009 @ 18:55

  6. Wunderbare Bauwerke haben sie mit den Steinen geschaffen. Respekt!

    Viele Grüße aus Rüdersdorf

    Kommentar by Stephan Zrost — 9. April 2009 @ 13:23

  7. I believe that originally these stones were BOB Stecksteine, made in Sachsen. A new factory was started in Taucha, bei Leipzig. There was a trademark dispute between this Taucha factory and the new Anker factory in Rudolstadt – one trademark was from the DDR and the other BRD. Such trademark conflicts were quite common after the Wende.

    Wolfgang Fichtner, Hartha, or wrote an interesting history of BOB for the CVA’s Mitteilungsblatt a few years ago.

    My interest is the Richters Anker Steinbaukasten and the history of the firm F.Ad. Richter & Cie.

    GFH

    Kommentar by George Hardy — 11. April 2009 @ 16:21

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URL

Hinterlasse einen Kommentar

Powered by WordPress